Kirchenchor Maria Königin

Flyer Ostern (Gastsänger gesucht)

Der Kirchenchor wurde im Jahre 1928 gegründet und wurde seit dieser Zeit von ca. sechs Dirigenten geleitet. Bis zum Jahre 1954 wurde in der Kapelle an der Bahnhofstrasse gesungen, ab dem Jahre 1954 in der damals neu erbauten Stadtpfarrkirche an der Schulhaus- / Talstrasse.

Aktivitäten

Als eigenständige Formation wirkt nebst dem Kirchenchor die Schola (nur Männer) aktiv mit. Die Schola pflegt die uralte Kunst des gregorianischen Gesanges, welcher nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil in der Liturgie praktisch verschwunden war. Es werden Ordinariums- und Propriunsgesänge dargeboten, welche zum jeweiligen liturgischen Tag gehören. Der eigentliche Kirchenchor wirkt ausschliesslich in der Liturgie, d.h. in ca. 15 Gottesdiensten mit. An hohen Feiertagen wird das festliche Hochamt gesungen mit Orchester, Solistinnen und Solisten.
Einmal im Jahr wird eine Reise gemacht, ein Sommernachtstreff veranstaltet, um die Geselligkeit innerhalb des Chores zu pflegen. Hin und wieder singt der Kirchenchor oder die Schola in der Bruder Klaus-Kirche Roggwil, welche ebenfalls zur Pfarrei Langenthal gehört. Seit einigen Jahren singen wir im ökumenischen Gottesdienst zur Fastenzeit mit dem reformierten Kirchenchor zusammen, was in der Zukunft als Tradition weitergepflegt werden soll.

Besuchen Sie unsere Home Page unter: www.kirchenchormariakönigin.ch