Mit Freude und Dankbarkeit blicken wir zurück auf

'50 Jahre St. Christophorus'

 

Im Jubiläumsjahr 2011/2012 wollten wir:

 

- unsere Dankbarkeit für das Erlebte auszudrücken

- neue Impulse für das Pfarreileben zu gewinnen

- die Jugend- und Ministrantenpastoral zu stärken

- unsere Seniorenpastoral weiter zu pflegen

- vielen Pfarreiangehörigen eine Wallfahrt nach Rom zu ermöglichen

- der Pfarrei St. Christophorus Wangen-Niederbipp zukunftsfähige Strukturen zu geben

- unsere Pfarrei auf dem Weg in den künftigen 'Pastoralraum Oberaargau' zu ermutigen

- den bewährten Weg ökumenischen Miteinanders weiter zu beschreiten

Unser Konzept sah vor, dass ein halbes Jahrhundert nach dem urspünglichen Anlass jeweils ein 'Erinnerungsanlass' stattfinden sollte. Dazu wurden unterschiedliche Menschen aus der Pfarrei (z.B. Familien, ehemalige RU-Schülerinnen und Schüler, Pfarreiangehörige mit Jahrgang 1962, Seniorinnen und Senioren usw.) und über die Pfarreigrenzen hinaus (Ökumene, kirchliche und weltliche Behörden, am Bau beteiligte Personen) eingeladen.

Diese Jubiläumsgottesdienste und die dazugehörigen kleineren und grösseren Festanlässe, die Pfarreiwallfahrten nach Rom und Einsiedeln, ein Tagesauflug in den Schwarzwald, das jubiläumsmässige Ministrantenweekend, aber auch die Organisation dieser und anderer Pfarreianlässe sowie die Entwicklung neuer Pfarreistrukturen hat Menschen zusammengeführt zum Beten, Feiern und Leben teilen. Auf die Fürsprache des hl. Christophorus möge Gott diese Aufbrüche und Neuanfänge segnen!

 

VOR 50 JAHREN

 

2011/2012 

Dienstag, 29. August 1961: Spatenstich nach der abendlichen Schulmesse  

Freitag, 26. August 2011, 18.00: Schuleröffnungsgottesdienst und Pflanzen eines Rosenbaumes neben dem 'leeren Grab' des Kreuzwegs

 

Sonntag, 3. Dezember 1961: Grundsteinlegung durch den Bischof von Basel, Dr. Franziskus von Streng  

Samstag, 3. Dezember 2011, 18.00: Vorabendmesse und anschliessend Errichten einer Steinskulptur beim 'Versöhnungsweg' neben dem Kirchturm

 

   

Sonntag, 19. August 2012, 10.00: Weihe der neuen Orgel durch unseren Diözesanbischof Dr. Felix Gmür
grosses Pfarreifest zum 50-Jahr-Jubiläum
Kollaudaturkonzert von Bruno Eberhard

 

November/Dezember 1962:

8. November: Glockenguss bei Rüetschi in Aarau 1. Dezember: Ankunft der Glocken am Bahnhof Niederbipp und Transport mit Pferdegespann durch Niederbipp, Oberbipp, Wiedlisbach nach Wangen 2. Dezember: Glockenweihe durch Domherr Josef Eggenschwiler 3. Dezember: Glockenaufzug durch die Schuljugend

 

 

Samstag, 1. Dezember 2012, 18.00: Requiem für die verstorbenen WohltäterInnen von St. Christophorus mit dem Frauenchor Wangen
anschliessend Cocktailparty: 'Fliegerbar für eine Nacht'
die ehemaligen Schulkinder von Wangen, welche die Glocken von St. Christophorus aufgezogen haben, sind besonders eingeladen

 

Sonntag, 23. Dezember 1962: Weihe der Kirche und Altarweihe durch Bischof Dr. Franziskus von Streng  

Sonntag, 23. Dezember 2012, 10.00: Festgottesdienst am 50. Jahrestag der Kirchweihe

Festpredigt Sr. Eugenia Jörger OP Generalpriorin der Ilanzer Dominikanerinnen Musikalische Gestaltung Vokalquintett Mensemble, Bern / Regula Schneeberger, Orgel mit Werken von: Cristóbal de Morales | Jacobus Gallus | Tomás Luis de Victoria

Fotoausstellung unter dem Motto 'Weisch no?'
adventliches Mittagessen der Seniorinnen und Senioren,  der am Kirchenbau beteiligten Künstler sowie der ehem. Pfarrer von St. Christophorus

 

Ein paar Erinnerungen

 

'Spatenstichgottesdienst' am 26. August 2011:

Manfred Frenzen wurde im Schuleröffnungsgottesdienst zu seinem Silbernen Jubiläum als Organist mit der bischöflichen Auszeichnung FIDEI AC MERITIS geehrt. Nach dem Gottesdienst und dem Pflanzen des Rosenbaums gibt es 'pizza e gelato' im Pfarreisaal.

Auftakt zum Jubiläumsjahr 2011/2012 der Pfarrei St. Christophorus

'Grundsteinlegungsgottesdienst' am 3. Dezember 2011:

In der Vorabendmesse zum 2. Advent  erinnerten wir uns an die Grundsteinlegung von St. Christophorus am 3. Dezember 1961.

Nach der Eucharistiefeier mit Djembeklängen und dem Frauenchor Wangen durften wir als Pfarreigemeinschaft noch einen Moment bei Glühwein und Gebäck neben den neu errichteten drei 'Steinmannli' beim Denk-mal! des Versöhnungswegs neben dem Kirchturm verweilen.

Drei Steinmannli aus dem Quellgebiet der Aare - eines aus Rosenlauimarmor, eines aus vom Wasser rundgewaschenen Granit und ein farbenprächtiges 'Haslimannli' erinnern an die Grundsteinlegung der Pfarrkirche durch Bischof Franziskus von Streng.

Ganz speziell wurden zu diesem Gottesdienst auch die Kinder und Jugendlichen eingeladen, die in den vergangenen Jahren im vierten Schuljahr beim Versöhnungsweg mit dabei waren und mit ihren Steinen die Spirale mit den Jahrzahlen gestaltet haben.

 

Zweiter Jubiläumsanlass - und wieder regnet es!

 

Orgelweihe und Pfarreifest am 19. August 2012:

Kostet und seht, wie gut der Herr. Halleluja!

 

Festgottesdienst zum 50-Jahr-Jubiläum und Pfarreifest am Sonntag, 19. August 2012

Im Festgottesdienst in der vollbesetzten Pfarrkirche hat Bischof Dr. Felix Gmür die neue Orgel gesegnet.

Orgelweihe durch Bischof Felix Gmür in der vollbesetzten Kirche St. Christophorus

 

Musikalisches Programm des Gottesdienstes: Introitus Protector noster aspice (gregorianisch) | zur Gabenbereitung François Couperin: Tierce en taille aus 'Messe des Couvents' | zur Kommunion César Franck: Pièces en do majeur et do mineur, aus 'L'organiste' | zum Auszug Johann Sebastian Bach: Pièce d'Orgue BWV 572

Hauptzelebrant Mgr Dr. Felix Gmür, Bischof von Basel, Diakon Giovanni Gadenz
Konzelebrant Domherr Alex L. Maier, Pfarrer von Wangen
Kantor Manfred Frenzen, Organistin Regula Schneeberger

Gute Laune

Nach dem Apéro durften wir bei prächtigstem Hochsommerwetter die Festfreude teilen und Spanferkel, Grilladen, Risotto usw. geniessen. Das Durstlöschfahrzeug und das Gelato-Wägeli sorgten für die nötige Abkühlung.

FÜR TROCKEN UND NASS: DEO GRATIAS!

Der Präsident der Orgelbaukommission, Arnold Heynen, begrüsste in der prächtig geschmückten Kirche St. Christophorus anschliessend zum Kollaudaturkonzert. Bruno Eberhard, eh. Domorganist in Solothurn, spielte:

Johann Sebastian Bach 1685-1750 Toccata d-dorisch  BWV 538 'Schmücke dich, o liebe Seele'  a 2 clav. e pedale BWV 654

Dietrich Buxtehude 1637-1707 Präludium, Fuga und Ciacona C-Dur  BuxWV 137

Johann Pachelbel 1653-1706   Partita 'Christus, der ist mein Leben'

Louis-Nicolas Clérambault 1676-1749 Suite du deuxième ton Plein jeu - Duo - Trio - Basse de Cromorne  - Flûtes - Récit de Nazard - Caprice sur les grands jeux

Olivier Messiaen 1908-1992     Institution de l'Eucharistie aus 'Livre du Saint Sacrement' (1984)

Louis Vierne 1870-1937   Carillon de Westminster  op. 54

Das Kollaudaturkonzert von Bruno Eberhard an der neuen Metzler-Orgel in St. Christophorus.

Danke - merci - grazie - obrigado

Unser 'Geburtstagsgeschenk' zum 50-Jahr-Jubiläum der Pfarrkirche ist die neue Orgel, die der Diözesanbischof am 19. August eingeweiht hat. Ein grosses Werk, das durch viele planerische, handwerkliche und finanzielle Beiträge verwirklicht werden konnte und nun zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen erklingen darf.

Mein herzlicher Dank geht an die Orgelbaukommission (Präsident Arnold Heynen, Suzette Gehrig, Christine Käser, Regula Schneeberger, Bernadette Walliser), an den Experten Bruno Eberhard (der mit Andreas Metzler und Regula Schneeberger für die Disposition zeichnet), an Eva Schäfer von der Denkmalpflege und an die Mitarbeiter der Metzler Orgelbau AG. Ein ganz grosses Vergelts Gott geht an alle, die – nebst dem Beitrag der Kirchgemeinde und den Zuwendungen des Kultusvereins Niederbipp und des Katholikenvereins Wangen – die finanzielle Last mit vereinten Kräften getragen haben: durch das Kirchenopfer,die Kollekte beim Benefizkonzert, den Kauf von Jubiläumswein sowie direkte Spenden an den Orgelfonds.

Ein weiteres Merci geht auch an verschiedenste Musiker, die zu Gunsten der Orgel auf ihr Honorar verzichtet haben.

Ich danke allen, die durch ihr Mitfeiern den Gottesdienst, das Pfarreifest und das Orgelkonzert zu einem erinnerungswürdigen Anlass gemacht haben. Ein spezielles Merci geht an die Einwohnergemeinden Walliswil bei Niederbipp, Walliswil bei Wangen, Wangen an der Aare und Wangenried für die beiden geschenkten Skulpturen.

LAST BUT NOT LEAST: Ohne den immensen Einsatz vieler Helferinnen und Helfer, die sich in den Bereichen Konzept, Einladung, Information und Medien, Kirchenschmuck und Gottesdienst, Auf- und Abbau der Festwirtschaft, Bewirtung und Service eingesetzt haben, wäre es nicht möglich gewesen, so vielen Menschen ein derart gelungenes Fest zu bereiten. Im Namen aller, die diesen frohen Tag geniessen durften, danke ich Euch herzlich. Alex L. Maier

Viele fleissige Hände und Köpfe - vor und hinter den Kulissen

 

'Fliegerbar für eine Nacht' am 1. Dezember 2012

50 Jahre nachdem die Schuljugend von Wangen die Glocken von St. Christophorus aufgezogen hatte, öffnete die 'Fliegerbar' im UG der Pfarrkirche, nach dem vom Frauenchor Wangen mitgestalteten Gottesdienst am Vorabend des 1. Advents, ihre Tore. Zwar nicht am Originalplatz, aber mit bester Stimmung und sogar der Gründer-Crew dieser legendären Institution, die mit Bildern und Dokumenten aus der echten 'Fliegerbar' anrückten. Die beiden Stewardessen sorgten mit ihrem perfekten Service dafür, dass die Idee aufkam, man könnte diesen Anlass wiederholen! Ready for take-off oder besser: cleared for take-off!

'Fliegerbar für eine Nacht' - der zweitletzte Jubiläumsanlass in Erinnerung an den Aufzug der Glocken durch die Schuljugend

Feier des 50. Jahrestags der Kirchweihe am 23. Dezember 2012

Auf den Tag genau 50 Jahre nachdem Bischof Franziskus von Streng die Pfarrkirche St. Christophorus geweiht hatte, feierten wir als Abschluss des Jubiläumsjahres 2011/2012 einen Festgottesdienst der vom Vokalquintett Mensemble und Regula Schneeberger an der Orgel musikalisch gestaltet wurde.

Die Festpredigt hielt Sr. Eugenia Jörger, Generalpriorin der Dominikanerinnen von Ilanz, Konzelebrant war Gallus Bechtiger, Pfarrer in Wangen-Niederbipp von 1986-1993.

Nach dem Gottesdienst bot sich bei einem Apéro im Ratszimmer die Gelegenheit, Fotos aus der Gründungszeit der Pfarrei, aber auch aus dem Pfarreileben im Jubiläumsjahr, zu bestaunen und mit Pfarreiangehörigen und Gästen wie Walter Moser, dem Architekten von St. Christophorus, und Max Rüedi, dem Glaskünstler, ins Gespräch zu kommen.

Der Architekt, der Künstler und die Schwestern aus Ilanz durften sich hernach zusammen mit der Seniorengruppe Garda von einer flotten Crew ein feines Mittagessen im schön geschmückten Pfarrsaal servieren lassen. Ein würdiger Abschluss eines geglückten und bereichernden Jubiläumsjahres!

Mensemble (Bern) - Sr. Eugenia Jörger (Ilanz) - Festgottesdienst - Apéro und Mittagessen

DEO GRATIAS