Gottesdienstliche Trauerfeier

 

Kirchenfenster in Bruder Klaus, Huttwil

 

Wie bei der Geburt spüren wir in der Konfrontation mit dem Tod ganz besonders die Einmaligkeit eines jeden Lebens.

Eine seelsorgerliche Begleitung für den Sterbenden und für die Angehörigen kann schon in den Stunden, Tagen oder Monaten vor dem Sterben eine grosse Hilfe sein.

In den ersten Stunden nach dem Sterben sind, neben der eigenen Trauer, schon viele kleine Entscheidungen zu treffen.

Beim ersten Kontakt mit dem Pfarramt kann bereits der Termin für die Beerdigung und gegebenfalls für den Dreissigsten festgelegt werden.

Im christliches Begräbnisritus wird der ewige Frieden für die verstorbene Person erfleht. Der Ritus soll auch Trost sein für alle, die trauern.  

(Siehe auch Pastoralraum - Stationen im Leben)